Przewodniki inne niż zwykle

czwartek, 16 stycznia 2014

Florenz – der illustrierte Wegweiser durch „Inferno“ von Dan Brown – Teil 1.




Florenz auf Hintergrund von Bergen – die Wiege der Renaissance.  Hier fangen Leonardo da Vinci und  Michelangelo ihre erste Werke an.


Landkarte der Florenz.

Via die Castellani – schmale Straße am eine die bekannteste Galerie der Welt – Uffizien. Um die Werke von Rafael, Leonardo da Vinci, Boticcelli, Rembrandt, Caravaggio etc. zu sehen, muss man viele Stunden Schlange zu stehen.


Piazza si San Firenze – in Buch und in Wirklichkeit voll von Händlern. Von der rechten Seite Bargello Palast, der in Jahr 1225 gebaut war.


Badia Fiorentina – der Turm und ihr Eingang. Angeblich gegen dem Turm lebt Dante Alighieri.

 

Kapitel 7

 


Blick auf Symbolen der Florenz – Helm von Duomodom, Turm von Vecchio-Palast, Turm Badia Fiorentina und Bergello-Palast.


Die Geburt der Venus – Sandro Boticelli.

Die Verkündigung – der erste Bild von Leonardo da Vinci.


David – Michelangelo – Original in dell’Accademia Galerie.


Nachbildung von David auf piazza Della Signoria am Eingang zu Vecchio palast.

 

Kapitel 10

 


Die Masken und Arzt, der sie in Mittelalter benutzen hat. Heute sie sind manchmal als Karnevalmasken benutzt.


Tressenstreife mit versteckte Tasche im Harris-Tweed-Jacke, durch Langdon getragen.  Malteserkreuz merklich.


Kapitel 13

 


Rollsiegel – durch Summern erfunden.

 

Kapitel 14

 


Landkarte des Hölles – Sandro Boticelli

Landkarte des Hölles – Teil von Bild

 

Kapitel 15

 


Die Werke von anderen Künstlern, die durch „das Hölle“ (Dante) inspiriert waren.
https://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=tiElvzlH4jY&noredirect=1
Dante Symphonie Inferno von Franz Liszt. Teil 1/3

„Drei Schatten“ aus „Höllentor“ von August Rodin.

Ganz Schnitzwerk „Höllentor“ – Orsay Museum, Paris

Zweite Version von „Höllentor“ aus Bronze – Rodin Museum, Paris

Schockierender Bild „Dante und Wergil im Hölle“ – William Adophine Bouguereau.

Salvador Dali – Aquarellen für „Göttliche Komödie“


Schwarzweiß Illustrationen für „Göttliche Komödie“ gemacht von Gustave  Dore.

https://www.youtube.com/watch?v=3iBCZQezA3E
Loreen McKennitt – „Dante’s Prayer“.

 

Kapitel 18

 


Viale-Nicollo-Machiavelli-Straße in Florenz.

Porträt von Dante Alighieri durch Sandro Boticelli gemalt.

Dom Santa Maria del Fiore, auch als Il Duomo genannt. Ein von Florenz Symbolen.

Platz am Dom – Piazza del Duomo.

 

Kapitel 20

 


Porta Romana – Mittelalterliche Stadttor in 1326 gebaut.

 

Kapitel 21

 


Florenz Kunstinstitut

 

Kapitel 23

 


Pitti Palast und Boboligarten.

 

Kapitel 25

 


Giorgio Vasari (1511-1574) – italienischer Kunsthistoriker, Architekt, Maler.

Lebens den besten Maler, Bildhauern und Architekten – das Werk von Vasari.


Boboligarten mit vielen Schnitzwerken aus XVI – XVIII Jahrhunderten, für Medizi gemacht.


Hauptallee – Vittolone.

Teil von Isolotto und Perseus auf Wasser.

Baumtunnel – la Cerchta.

Neptunfontaine.

Blick auf Pitti Palast und Amphitheater aus Garten seite.

Amphitheater.

Blick aus Palast auf Garten.

Zwerg – Braccio di Bartolo.

Ausgang aus Buontalenti Grotte.

Buontalenti Grotte.

Teil von Fassade.

 

Kapitel 29

 


Grotte innen.

Parys und Helena.

Grotte innen.

Gewölbe der Grotte

Die kleine Tür von der linken Seite führen zu Vasarie-Gang.

 

Kapitel 32

 


Vasarie-Gang fürt aus Pitti Palast durch Ponte-Vecchio-Brücke, Uffizi nach Vecchio-Palast.

Ponte-Vecchio-Brücke mit sichtbar Vasari-Gang.

Vasari-Gang von oben gesehen.

Blick aus der Gang auf Ponte-Vecchio-Brücke.

Gang innen.

Eingang zu Vecchio-Palast aus Uffizi Galerie.

 

Kapitel 34

 


Vecchio-Palast.

Piazza della Signoria – ungewöhnlich Platz, wo weltbekannteste Schnitzwerke stehen.


Neptun Fontaine – Bartolomeo Ammannati.

„Herkules und Kakus“ – Baccio Bandinelli.

 

Kapitel 35

 


„Salon dei Cinquecento“ – im Vecchio Palast.

Freske von Vasari.

Teil von Bild. Im Zirkel ist „CERCA TROVA“ geschrieben.


CERCA TROVA

Ist nach CERCA TROVA unbeendete Freske von Leonardo da Vinci „Schlacht am Anhiari“? Skizze von Rubens Gemacht auf Grund Karton von Leonardo.


„Das Sieg“ von Michelangelo.

 

Kapitel 36

 


Lo Studiolo – das klein Zimmer im Vecchio-Palast, durch vielen Künstlern mit den Aufsicht von Vasari verziert. Gemacht für Francesco I de‘ Merdici.


Geheim Ausgang aus Lo Studiolo.

„Um Himmels wilen“ – Damien Hirst. Abguss von Schädel, der aus Platin gemacht war, ist mit 8000 Brillanten gedeckt.

 

Kapitel 39

 


Blick aus Balkon auf zweiten Geschoß. Salon dei Cinquecento unten.

Bild „Dante und Beatrice“ von Henry Holiday.

Eine Seite der Göttlichen Komödie von Johanes Numeister (1474).

Totenmaske von Dante Alighieri.

 

Kapitel 42

 


Piazza della Signoria und weitere Schnitzwerke

Raub der Sabinen – Giambologna.

Gewallt an Polyxena – Pio Ferdi.

Perseus – Schnitzwerk aus Bronze. Benvenuto Cellini.

„Herkules und Diamondes“ – Vincez de’Rossi.

 

Kapitel 45

 


Halle karte im Palast Vecchio.

Landkarte der Armenien.

 

Kapitel 46

 


Dachgeschoß im Vecchio-Palast.

Teil des Gewölbes von Vecchio-Palast – „Apotheose von Cosimo I de‘ Medici“

 

Kapitel 49

 


Ausgang aus Labyrinthen von Vecchio-Palast an Via-Della-Ninna-Straße.

 

Kapitel 51

 


Dantemuseum.

 

Kapitel 52

 


Beatrice Portinari Graben.

 

Kapitel 54

 


Baptiserium San Giovanni in Florenz.

Himmeltür von Lorenzo Ghiberti.

 

Kapitel 55

 

Keller von Baptiserium

Jesusgestalt auf Gewölbe.

Mosaike, die Satan vorstellt, auf Wand von Baptyserium.

Grab von Gegenpapst Johannes XXIII.

Taufbecken in Baptiserium.

 

Kapitel 57



Freske: „Dante und drei Königsreichen aus 1465. Domenico di Michelino.

Brak komentarzy :

Publikowanie komentarza